Wanderung auf die Wertheimer Burg

von Maria Dinkel · 27/11/2015
Eine Wanderung zur Burg unternahmen kürzlich Mitglieder des Vereins „Willkommen in Wertheim“ mit Flüchtlingen aus der Erstaufnahme (EA) Das Angebot wurde von rund 30 Personen, Erwachsenen wie Kinder  gerne angenommen.
Sie versammelten sich am Samstag, 21.11. um 13.00 Uhr am Tor zur EA in der ehemaligen Polizeischule am Reinhardshof mit weiteren Helfern zum Abmarsch. Der erste Stopp folgte in der Altstadt in Wertheim an der Stiftskirche. Dort erwartete die Stadtführerin Helga Hiller die Gruppe, um ihnen u. a.  in der Stiftskirche die in Stein gehauenen Figuren/Grafen  zu zeigen, die maßgeblich am Bau der Wertheimer Burg beteiligt waren. Alle Beteiligte lauschten aufmerksam den Ausführungen der Stadtführerin, die von Ali Cherif Deroua  ins Arabische,  übersetzt wurden.
Nach dem steilen Anstieg zur Burg erwartete die kleinen und großen Wanderer Punsch, Kaffee, Tee, kalte Getränke, sowie Kuchen, Gebäck und Obst zur Stärkung. Dieses  Angebot wurde von allen Beteiligten sehr gerne angenommen.
Der einsetzende Regen verkürzte etwas die Besichtigung der Burg und auch die Erklärungen der Stadtführerin zur Geschichte der Burg. Der Freude über die Abwechslung aus dem Alltag der EA-Bewohner tat der Regen allerdings keinen Abbruch.