Firma TFA Dostmann aus Wertheim spendet Thermo-Hygrometer für die Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge auf den Reinhardshof

von Andreas Amend · 25/03/2016

In Zusammenarbeit mit dem Verein Willkommen in Wertheim e.V. wurden vergangene Woche Thermo-Hygrometer von TFA Dostmann zur Raumklimaüberwachung
im Wert von über 2.200,- € an den Verein und die Erstaufnahmeeinrichtung in Wertheim übergeben.
Die Geräte sollen die Flüchtlinge und Betreiber dabei unterstützen, durch richtiges Lüften und Heizen ein optimales Raumklima in den Wohnräumen der Flüchtlinge zu erhalten. Die Überwachung von Temperatur und Luftfeuchtigkeit bietet die Möglichkeit, gerade der Gefahr von Schimmelbildung entgegenzuwirken.
Walter Hörnig, Vorsitzender des Vereins Willkommen in Wertheim, die stellvertretende Leiterin der Einrichtung Dagmar Driewer und die Vertreter von European Homecare mit Leiterin Lea Frank nahmen die Spende entgegen. „Wir freuen uns über die schnelle und unkomplizierte Unterstützung seitens TFA Dostmann und möchten uns auch im Namen der Bewohner der Unterkunft in Wertheim bedanken“, so Walter Hörnig. Dagmar Driewer übermittelte noch den Dank des Regierungspräsidiums Stuttgart und des leider abwesenden Leiters Mirco Göbel.
Das in Reicholzheim ansässige Unternehmen produziert und vertreibt Messgeräte für Wetter und Klima. „Schön, dass wir durch unsere Spende direkt hier am Unternehmensstandort in Wertheim mit Rat und Tat helfen können. Die Situation der Flüchtlinge ist uns bei TFA sehr wichtig,“ so Andreas Amend als Vertreter von TFA Dostmann. Nach einer kurzen Einweisung konnte Hausmeister Klemens Baumann die Thermo-Hygrometer an ihrem neuen Bestimmungsort  in Betrieb nehmen.